© 2018
A MarketPress Theme

WordPress_Kolumne_staged

WordPress Kolumne: #2 Wie bringe ich engl. Themes die deutsche Sprache bei?

Viele gute Premiumthemes sind schon „translationready“ – also vorbereitet für weitere Sprachausgaben. Allerdings tummeln sich auch viele kostenlose sowie kostenpflichte WordPress Themes im Netz die meist nur englisch „sprechen“ können.

Auf meiner Recherche vor einigen Jahren stieß ich auf das Tutorialblog texto.de von Monika Thon-Soun. Dort fand ich auch eine sehr ausführliche Anleitung zu unserem heutigen Thema. Da ich ungern das „Rad neu erfinden“ möchte, verweise ich auf „WordPress Theme lokalisieren- Sprachdatei erstellen-Schritt für Schritt Anleitung“ bei Texto.de [1]

Dort wird erklärt, wie man die einzelnen Dateien vorbereitet und daraus dann eine Sprachdatei mit dem Programm „PoEdit“[2] (erhältlich für Unix, Mac OS X und Windows) erstellt.

Ich persönlich nutze ja das Programm „Notepad++“ zum Bearbeiten. Dort gibt es eine Funktion „Suchen & Ersetzen“, die so manche mühselige Suche erleichtert. Vor allem die Funktion: „In Dateien suchen“ ist nützlich beim Lokalisieren, denn so finden sich Codestellen, die man sonst evtl. übersehen hätte.

Hier die Schnellanleitung für Eilige 😉

  1. Themedateien öffnen
  2. Textstellen finden, die „translationready“ werden sollen
  3. Mit
    <?php _e('text','eigenertextdomainname'); ?>

    oder

    [php]<?php __('text','eigenertextdomainname'); ?>

    ersetzen

  4. PoEdit installieren, falls noch nicht erledigt
  5. Einstellungen anpassen (Autor, Projektname, Pfade usw.)
  6. Neuen Katalog erstellen
  7. Speichern als de_DE (für deutsch)
  8. Alle Textpassagen übersetzen
  9. Speichern
  10. de.po und de.mo ins Hauptverzeichnis des lokalisierten Themes hochladen. Fertig!

Zum Schluss noch dem Theme zeigen, welche Textdomain geladen werden soll:

<?php load_theme_textdomain('eigenertextdomainname'); ?>

= > In der header.php innerhalb umschliessenden PHP Tags einbinden

Wer nicht mit PoEdit arbeiten möchte kann auch ein Localization-Plugin[3] installieren, allerdings muss der Webserver das PHP Tokenizer Modul aktiviert haben.

Druckbare Version der Kolumne

Zum kostenlosen Download der PDF Version


[1] http://www.texto.de/wordpress-theme-lokalisieren-sprachdatei-erstellen-schritt-fuer-schritt-anleitung-553/

[2] http://sourceforge.net/projects/poedit/
[3] http://www.code-styling.de/deutsch/entwicklungen/wordpress-plugin-codestyling-localization

1 Kommentar

1 Pingback

  1. WordPress Kolumne: #2 Wie bringe ich engl. Themes die deutsche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

WP Camp Webring
%d Bloggern gefällt das: